Hauptübung September

1503

Am 4. September 2017 fand eine große Einsatzübung am Bauhof von Deutsch-Wagram statt. Neben 36 Kameraden unserer Wehr waren einige Statisten, das Rote Kreuz, ein eigenes Film-Team mit professioneller Drohne sowie die FF Strasshof als Unterstützung bei der Dokumentation der Übung vor Ort.

Das diese Übung als Einsatzübung konzipiert war, wurden unsere Kameraden nach der Aufteilung auf die einzelnen Fahrzeuge wie im Ernstfall alarmiert. Wir hatten insgesamt sieben Fahrzeuge inklusive unserer Teleskopmastbühne im Einsatz. Das Szenario erstreckte sich über den Bauhof, wo einerseits einige unterschiedliche Brände zu bekämpfen waren (Feststoffbrand, Flüssigkeitsbrand, Gaskartuschen) andererseits eine Personenrettung vom Dach zu organisieren war. Weiters war die Fahrzeughalle verraucht, wo sich insgesamt vier vermisste Personen befanden.

Nach dem Aufbau der Wasserversorgung gingen mehrere Atemschutztrupps in die verrauchte Halle und befreite aus einem Büro drei verängstigte Personen sowie eine Person aus einem Fahrzeug. Während der Brandbekämpfung wurden einige bewusstlose Personen (Übungspuppen) vorgefunden, aus der Gefahrenzone gebracht und dann der Rettung übergeben. Aufgrund der Größe des Einsatzes wurde sowohl eine Einsatzleitung als auch ein Atemschutzplatz eingerichtet.

Die Übung dauerte inklusive Nachbesprechung ca. 2 Stunden, wo die Details aus Sicht der Beobachter erörtert wurden.

Ein großer Dank geht an die Feuerwehr Strasshof, an die Mitarbeiter des Bauhofes, an die vielen Statisten, die sich zur Verfügung gestellt haben sowie an die Firma SKY-EXPO-Luftaufnahmen, die den Einsatz mit einer Drohne gefilmt hat.