Monatsübung April

431

Am 01.04.2019 fand die monatliche Gesamtübung am Gelände der Kläranlage Deutsch-Wagram statt. Annahme war ein Brand in einer Halle mit zwei vermissten Arbeitern.

Bei der Ankunft des ersten Löschfahrzeuges, unserem HLFA3, wurden wir von einem aufgeregten Arbeiter des Wasserwerks empfangen. Dieser teilte uns mit, dass der Eingang zum Objekt durch ein Fahrzeug versperrt sei und zwei seiner Kollegen im brennenden Objekt eingesperrt sind.

Nachdem der Einsatzleiter einen Überblick der Lage hatte, wurde sofort mit den notwendigen Maßnahmen begonnen. Das Fahrzeug wurde geöffnet und anschließend zur Seite geschoben. Währenddessen rüsteten sich drei Atemschutztrupps für die Personensuche sowie den Innenangriff aus. Mit 2 C-Rohren wurde in das stark verrauchte Objekt vorgedrungen. Nach kurzer Zeit konnten beide Personen, auch mit Hilfe der Wärmebildkamera, gefunden und dem Rettungsdienst übergeben werden. Die fiktiven Brandherde wurden ebenfalls rasch abgelöscht. Weiters wurden mehrere Gasflaschen aus dem Brandobjekt gebracht, um diese außerhalb des Gefahrenbereichs zu kühlen.

Da das Hydrantennetz durch einen technischen Defekt nicht funktionstüchtig war, musste die Wasserversorgung aus dem Marchfeldkanal gestellt werden. Mit vier Saugern sowie der Pumpe unseres KLFW konnte dies rasch erledigt werden.

Nach gut einer dreiviertel Stunde konnte die Übung erfolgreich abgeschlossen werden. Anschließend wurden die Geschehnisse in einer Übungsnachbesprechung besprochen.

Die Feuerwehr Deutsch-Wagram spricht den beiden Übungsausarbeitern großen Dank aus.