Technische Übung – Juli 2022

287

Am 16. Juli 2022, wurde die durch die Feuerwehr Deutsch-Wagram die Hauptübung des Monats Juli abgehalten. Übungsannahme war eine Massenkarambolage mit einer Vielzahl an verletzten Personen.

Die Ausgangslage dieser Einsatzübung war eine Karambolage von insgesamt neun Fahrzeugen. Diese waren entweder deutlich deformiert, zur Seite hin umgekippt oder ineinander verkeilt. In den einzelnen Fahrzeugen befanden sich Statisten, welche von der „Gruppe Realistische Notfalldarstellung“ des Roten Kreuz geschminkt und mit täuschend echt aussehenden Verletzungen ausgestattet wurden.

Da derartige Szenarien auch im Ernstfall nur mit der Unterstützung von mehreren Feuerwehren bewältigt werden können, wurde die Übung gemeinsam mit unseren Kameraden der Feuerwehr Strasshof und der Feuerwehr Bockfließ abgehandelt.

Um auch die Bewältigung von einer hohen Anzahl an verletzten Personen beüben zu können, waren auch Kräfte des Roten Kreuzes involviert.

Lagen wie diese bedeuten, immer hohe Belastungen für jede involvierte Einsatzkraft. Sei es der Einsatzleiter, welcher besonnen Erkunden muss, um anschließend richtige Entscheidungen treffen zu können. Oder sei es der einzelne Feuerwehrmann, welcher mit der Rettung von schwerverletzten Personen konfrontiert ist.

Derartige Situation stellen Hochstresssituationen für jedermann dar. Dennoch ist ein professionelles und sicheres Einschreiten notwendig. Nur mit realistischen Übungen wie dieser, können unsere Kameraden im Ernstfall richtig vorbereitet sein.

Ein großer Dank ergeht an die beiden verantwortlichen Übungsausarbeiter OBI Bernhard Etzersdorfer und OBI Thomas Kudu, welche dieses komplexe Szenario möglich gemacht haben.

Ebenfalls auf diesem Wege bedanken, wollen wir uns bei dem Abschleppunternehmen Wilding GmbH, für die tatkräftige Unterstützung!