Schadstoffeinsatz

382

Am 13.07.2020 wurden Mitglieder unserer Feuerwehr, durch einen aufmerksamen Mitbürger, über eine längere Betriebsmittel Spur aufmerksam gemacht. Sofort wurden weitere Einsatzkräfte, um 18:56 Uhr, über den Notruf zur Unterstützung alarmiert. Wie sich später noch herausstellen sollte, verlief die Spur über ca. 5 Kilometer durch das gesamte Ortsgebiet.

Zu Beginn wurde die Spur im Kreuzungsbereich zwischen der Fabrikstraße und dem Grenzweg gebunden. Als die Kameraden den weiteren Verlauf erkundeten, stellte sich heraus, dass sich die Ölspur von der Fabrikstraße über den Grenzweg, die Hausfeldstraße sowie der Johann Nestroystraße bis zur B8 Kreuzung Helmahof erstreckte.

Um sämtliche Schadstoffe binden zu können, wurden ca. 250kg Bindemittel aufgetragen und eingearbeitet. Abschließend wurden die Straßen mit der Straßenwaschanlage unseres HLF3 gereinigt.

Für diesen Einsatz standen 15 Kameraden für ca. 1,5 Stunden im Einsatz.