Wohnhausbrand

797

Am 22.1.2017 wurden wir um 12:07 Uhr gemeinsam mit den Feuerwehren Strasshof und Gänserndorf zu einem Wohnhausbrand in die Emmingerstraße nach Strasshof alarmiert. Bei unserem Eintreffen am Einsatzort stand ein Einfamilienhaus in Vollbrand.

Sofort wurde durch die Besatzung unseres RLF eine B-Löschleitung zum Brandobjekt gelegt um die Meterhohen Flammen nieder zu ringen. Anschließend wurde eine Wasserversorgung zu unserem Tanklöschfahrzeug aufgebaut, welches wiederum unser Rüstlöschfahrzeug mit Löschwasser versorgte.
Vom Einsatzleiter aus Strasshof wurden währenddessen die Feuerwehren Auerstahl und Schönkirchen-Reyersdorf nach alarmiert.

Das Wohnhaus brannte trotz aller Bemühungen der Einsatzkräfte bis auf die Grundmauern nieder.
Der Bewohner des Hauses wurde vom Roten Kreuz Gänserndorf mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Mistelbach gebracht!

Nach ca. 1 1/2 Stunden konnten unsere Löschleitungen abgebaut werden und wir rückten mit 21 Mann und vier Fahrzeugen in unser Feuerwehrhaus ein.

Die Nachlöscharbeiten dauerten noch mehrere Stunden an.

Danke an das Rote Kreuz Gänserndorf und die Feuerwehr Gänserndorf welche uns freundlicherweise die Fotos des Einsatzes zur Verfügung stellen.