Ausbildungsprüfung „Technischer Einsatz“

1376

Am Samstag, 9.11.2019 fand im Feuerwehrhaus Deutsch-Wagram sowie auf der Park&Ride Anlage am Bahnhof Deutsch-Wagram die Ausbildungsprüfung „Technischer Einsatz“ in den Gruppen Bronze-Silber-Gold statt.

27 Kameradinnen und Kameraden übten mehrere Wochen regelmäßig die Voraussetzungen für dieses Abzeichen. Einerseits wird die Kenntnis der Ausrüstungsgegenstände gefragt, andererseits müssen unterschiedliche Situationen in Erster Hilfe praktisch gezeigt werden. Zusätzlich gibt es bei den Gold-Teilnehmerinnen auch Fragen über die Sachgebiete „Technischer Einsatz“, „Schadstoff“, „Allgemeines“ sowie „Absicherung“. Andererseits muss die gesamte Mannschaft (bestehend aus 10 Personen: Gruppenkommandant, Melder, Maschinist 1 und 2, Sicherungstrupp, Rettungstrupp, Gerätetrupp) eine Unfallsituation in bestimmter Abfolge in einem bestimmten Zeitfenster unter vorgegebenen Bedingungen durchführen.

Die TeilnehmerInnen in Bronze haben eine bestimmte Position beim Einsatz und üben genau diese für die Ausbildungsprüfung. Beim Abzeichen in Silber ist der Gruppenkommandant fix eingeteilt, die beiden Maschinisten ziehen dann nur mehr ob Maschinist 1 oder 2. Die anderen Gruppenteilnehmer ziehen ihre Positionen dann knapp vor der Prüfung. Beim Abzeichen in Gold ziehen die Teilnehmer alle Positionen (außer Maschinisten) und müssen auch bei der Ersten Hilfe eine bestimmte Station ziehen, die sie vorher nicht kennen.

Aufgrund des Regenwetters fand die Beldaungsprüfung, die Erste Hilfe sowie die Fragen für die Gold-Teilnehmer im FF-Haus Deutsch-Wagram statt. Für die praktische Durchführung verlegten wir die Fahrzeuge dann auf die P&R-Anlage am Bahnhof Deutsch-Wagram. Trotz des Wetters gab es einige Zuschauer am Standort.

Aufgrund der Antrittsreihenfolge im Feuerwehrhaus begann die Prüfung mit der Gold-Gruppe. Trotz eines kleinen Fehlers konnte die Gruppe die Ausbildungsprüfung in der vorgeschriebenen Zeit bestehen. Die Gruppe Silber und die Gruppe Bronze, die im Anschluss daran antrat, bestand die Ausbildungsprüfung in der angegebenen Zeit mit 0 Fehlerpunkten!

Die Siegerehrung fand dann anschließend im Feuerwehrhaus statt, wo der Hauptprüfer eine sehr emotionale Ansprache hielt und sich für die tolle Zusammenarbeit und den Prüfungsablauf bedankte. Als Ehrengäste überreichten VR Jöchlinger, BR Schuller und ABI Würrer die Abzeichen an die Prüflinge.

Als Abschluss saßen wir noch bei Speiß und Trank im Feuerwehrhaus und ließen diesen positiven Prüfungstag Revue passieren.

Ein großer Dank geht an das Prüfungsteam um HLM Fluch von der FF Gänserndorf sowie an die Ausbilder dieser Ausbildungsprüfer: Christian Schantl, Martin Messerer, Bernhard Etzersdorfer, Patrik Lichtenberger.