Monatsübung September

258

Am Abend des 2. September 2019 fand die allmonatige Hauptübung der FF Deutsch-Wagram statt. Übungsschwerpunkt war ein Brandeinsatz in einem Mehrparteienhaus mit Tiefgarage mit Verrauchung und mehreren vermissten Personen.

Einsatzort war das in Bau befindliche Gebäude am Marktplatz. Das Szenario wurde vom Einsatzleiter in zwei Abschnitte geteilt. Unser HLF3 war für die Personensuche in einer Wohnung im zweiten Stock verantwortlich, die bereits stark verraucht war. Vermisst wurden zwei Personen. Nach dem Aufbau einer wasserführenden Leitung startete der erste Atemschutztrupp mit schwerem Gerät und konnte nach kurzer Zeit ein Kind (Puppe) und einen Erwachsenen (Übungspuppe) aus dem Gefahrenbereich bringen. Außerdem wurde das Feuer bekämpft und die Fenster zwecks Lüftung geöffnet. Währenddessen wurde am Eingang ein Druckbelüfter aufgestellt, der für eine Luftzirkulation und eine rauchfreie Umgebungsluft sorgte.

In der Zwischenzeit kümmerte sich die Mannschaft des RLF um die Brandbekämpfung und Personensuche in der Tiefgarage. Aufgrund der Größe des Raumes wurden mehrere Atemschutztrupps hineingeschickt, welche die vermissten Personen nach einiger Zeit fanden.

Bei der Nachbesprechung wurde genau auf die Eigenheiten dieses Gebäudes eingegangen, das Objekt gemeinsam besichtigt und der Einsatz nochmals theoretisch durchbesprochen.

Ein großer Dank gebührt dem Übungsausarbeiter Wolfgang Rappl und seinem Team.