Wohnhausbrand

1143

Am 3.4.2021 wurden wir um 20:59 Uhr zu einem vermeintlichen Wohnhausbrand (B3) in die Bockfließerstraße alarmiert. Dichter Rauch kam aus dem Grundstück.

Nach der Sperrung der Bockfließerstraße wurde die TMB (Teleskopmastbühne) vor dem Haus in Stellung gebracht und einige Atemschutztrupps rüsteten sich zur Erkundung aus. Aufgrund der starken Rauchentwicklung aus dem Garten sah es im ersten Moment danach aus, als würde der Rauch aus dem Haus kommen. Nach der Kontrolle mittels TMB und Wärmebildkamera konnte jedoch Entwarnung gegeben werden: Der Wind hatte den Rauch Richtung Haus verweht, das jedoch nicht betroffen war. Der Brandherd konnte schnell gelöscht werden, Personen waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Aufgrund der Alarmierung als B3 waren drei Feuerwehren mit insgesamt 15 Fahrzeugen und 70 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei und die Rettung waren ebenfalls anwesend. Nach ca. 1,5 Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.