ATS-Untersuchung

381

Jeder Atemschutzgeräteträger muss eine jährliche ATS-Untersuchung von einem Arzt durchführen lassen, um einsatztauglich zu gelten.

Ab diesem Jahr führt diese Untersuchungen unsere neue Kameradin und Feuerwehrärztin Fr. Dr. Jeanette Kanawati durch. An zwei Terminen in unserem Feuerwehrhaus wird neben einer genauen Anamnese, wo Vorerkrankungen, Allergien, Operationen usw. besprochen werden, auch diagnostische Untersuchungen durchgeführt. Wichtig dabei sind neben gesunden Blutwerten, der Bauchumfang, die Atmung, das Herz-/Kreislaufsystem sowie die Fitness, die bei einem gesonderten Test festgestellt wird (wir haben berichtet). Nach dieser Untersuchung stellt die Ärztin die Atemschutztauglichkeit fest.