Einschulung RLF

899

An mehreren Abenden der letzten Tage fand die Einschulung an unserem erneuerten RLF (Rüst-Lösch-Fahrzeug) statt. Aufgrund der Covid-Bestimmungen konnte die Einschulung nur in Kleingruppen an mehreren Terminen stattfinden.

Die Gruppenkommandanten der Feuerwehr Deutsch-Wagram präsentierten der Mannschaft die Neuerungen des Fahrzeuges. Zuerst fand die Besichtigung und Lage der neuen Einbauten im Fahrzeug selbst statt, danach wurden die Geräte auch in der Praxis erprobt.

Das Highlight des Umbaus ist sicher die Schaum-Schnellangriffseinrichtung, wo ohne viel Aufwand mit einer eigenen 30m langen Leitung sofort Schaum aufgebracht werden kann. Durch die Wahl des Rohres kann die Dichte des Schaums variiert werden.

Außerdem gibt es für Kleinbrände einen Löschrucksack, wo mit Luftdruck Löschwasser effektiv aufgebracht werden kann. Diesen Rucksack kann man schnell zu einem kleinen Brandherd bringen, der zB. für Schläuche zu weit weg wäre, wie im Falle eines kleinen Wald- oder Flurbrandes.

Wir testeten die neue Umfeldbeleuchtung, waren über die hellen Fachbeleuchtungen erstaunt und benutzten die neuen Akku-Strahler, die mehrere Stunden Einsatzbeleuchtung gewährleisten. Daneben gibt es nun am Dach sowohl eine Steck- als auch eine Schiebeleiter, einen neuen Trennschleifer für alle Materialien sowie neue Sicherungsgurte und Trittflächen.

Ein großer Dank geht an die Gruppenkommandanten für die Einschulung sowie an das RLF-Team unter Leitung unseres Fahrmeisters Andreas Peham für die Umbauten am Fahrzeug.