Monatsübung August

3995

Am 03.08.2020 fand die Monatsübung des Sachbereichs Wasserdienst statt. Schwerpunkt bei dieser Übung lag an der Menschenrettung aus einem Schlauchboot sowie das richtige Arbeiten mit der Ölsperre für Gewässer.

Um 18:00 Uhr stand standesgemäß das Antreten im Feuerwerhaus auf dem Plan, hierbei wurde durch den Kommandanten sowie den Übungsausarbeitern die Mannschaft begrüßt und alle relevanten Informationen für die Einsatzübung mitgeteilt.

Kurz darauf wurden wir über Funk zu einem treibenden Schlauchboot alarmiert. Sofort rückte das erste Fahrzeug Richtung Einsatzort aus, im Minutentakt folgten die restlichen Fahrzeuge, um eine einsatzähnliche Situation zu erzeugen.

Nach Eintreffen des ersten Fahrzeugs, welche den Einsatzleiter stellte, wurde schnell entschieden, dass sich zwei Kameraden mit Rettungswesten, Feuerwehrgurten sowie einer Rettungsleine ausrüsteten und in das Gewässer gingen. Diese konnten das Boot ans Flussufer ziehen und dort zusammen mit der nachfolgenden Mannschaft eine Menschenrettung durchführen.

Parallel hierzu wurden weiter unten im Marchfeldkanal eine Ölsperre aufgebaut, diese hätte im „Worst Case – Szenarion“, wenn die Mannschaft flussaufwärts das Boot nicht hätte stoppen können gestoppt. Außerdem konnte eventuell austretender Schadstoff mit dieser aufgefangen und anschließend gebunden werden.

Abschließend wurde eine Übungsnachbesprechung durchgeführt und etwaige Verbesserungsvorschläge geäußert. Wir bedanken uns bei den Übungsausarbeitern SB Lukas Wittmann sowie LM Markus Hansi für das abwechslungsreiche Szenario.