Monatsübung Juli

428

Am 05.07.2021 fand wie jeden ersten Montag im Monat die Monatsübung der Feuerwehr Deutsch-Wagram statt. Dabei mussten in einem Stationenbetrieb 3 Einsatzszenarien bewältigt werden.

Szenario 1: Atemschutznotfall

Bei der ersten Station, galt es eine Person in einer verrauchten Wohnung zu suchen. Im Verlauf des Innenangriffs, simulierte ein vorher eingewiesener Kamerad des Atemschutztrupps einen Notfall (Sturz, Bewusstlosigkeit,…). Ziel der Übung war die Rettung des verunfallten Kameraden durch die zwei verbliebenen Truppmitglieder.

Szenario 2: Verletzte Person in Künette

Bei Station zwei war eine Puppe in einer Künette verunfallt und musste schonend geborgen werden. Um einen Einsturz des Grabens zu verhindern, wurde dieser zunächst mittels Platten und Deckensteher abgesichert. Anschließend wurde die zu rettende Puppe mithilfe eines Spineboards (Rettungsbrett) und einer Steckleiter schonend nach oben befördert. Ebenso wurde an dieser Station die Erste Hilfe näher beleuchtet. Zum einen musste eine Reanimation durchgeführt und zum anderen ein Druckverband angelegt werden.

Szenario 3: Menschenrettung aus PKW

An der dritten Station musste eine Puppe aus einem Fahrzeug gerettet werden. Um Erschütterungen, die beim Patienten weitere Verletzungen auslösen können, vorzubeugen, wurde das Fahrzeug zunächst abgestützt. Während ein Kamerad das Unfallopfer betreute, begannen die anderen mit der Öffnung der Fahrertüre. Dazu wurde der hydraulische Spreizer eingesetzt. Nachdem die Türe geöffnet war, wurde der Patient mittels Spineboard schonend aus dem KFZ geborgen.

Ein großer Dank gilt den Übungsverantwortlichen für das Ausarbeiten dieser abwechslungs-und lehrreichen Übung !