Abschlussübung 2018

283

Am 03. Dezember 2018, fand am Gelände des ATSV Sparta Deutsch Wagram, die Abschluss-Einsatzübung des heurigen Kalenderjahres statt. Beübt wurde ein Dachstuhlbrand des Vereinsgebäudes mit mehreren vermissten Personen.

Um die Zusammenarbeit zwischen den Einsatzorganisationen, sowie den angrenzenden Feuerwehren noch mehr zu verbessern, nahmen zusätzlich Kräfte des Roten Kreuzes Gänserndorf, sowie Kameraden der Feuerwehr Strasshof teil. Beim Ausgangsszenario handelte es sich diesmal um einen Dachstuhlbrand, welcher sich aufgrund einer Explosion in der dortigen Werkstätte entwickelte. Unglücklicherweise ereignete sich das Szenario im Zuge einer Weihnachtsfeier. Daher wurden zu Beginn insgesamt 17 Personen, davon 14 Statisten und 3 Übungspuppen, vermisst. Nachdem die ersten Kräfte zur Personensuche in das bereits stark verrauchte Vereinsgebäude vordrangen, brachte sich unsere TMB sofort in Stellung, um eine verletzte Person vom Dach zu retten und anschließend den ersten Außenangriff zu starten. Innerhalb kürzester Zeit konnten alle vermissten Statisten und Übungspuppen gerettet werden und den anwesenden Kräften des Roten Kreuzes übergeben werden. Aufgrund des mehrstöckigen Übungsobjektes, erwies sich die Personensuch als äußerst schwierig, sie konnte jedoch zur vollsten Zufriedenheit unserer Übungsausarbeiter gemeistert werden.

Nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft im Feuerwehrhaus Deutsch Wagram, lud das Kommando zu einem selbstgemachten Gulasch, um das Übungsjahr 2018 gestärkt beenden zu können. Bei dieser Übung waren ca. 40 Kameraden eingesetzt. Die Feuerwehr Deutsch Wagram bedankt sich an dieser Stelle noch einmal bei allen beteiligten Personen, sowie beim ATSV Sparta Deutsch Wagram.