Landeswasserdienstleistungsbewerb in Klosterneuburg

1086

Durch den Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverband und die Freiwillige Feuerwehr Klosterneuburg wurde vom 24. bis zum 27. August 2023 der Landeswasserdienstleistungsbewerb, sowie der Bewerb um das Wasserdienstleistungsabzeichen in Gold abgehalten.

Nicht nur an Land, sondern auch zu Wasser werden fortlaufend Bewerbe im Feuerwehrwesen abgehalten. Zu Wasser wird in sogenannten Zillen ein beliebiges Gewässer befahren und dabei in mehrstufigen Bewerben das Können der Kandidaten auf die Probe gestellt.

Der diesjährige Landesbewerb wurde auf dem Donaustrom abgehalten. Dieser gilt aufgrund der vorherrschenden Strömungsstärken als fordernd und anspruchsvoll.

Unabhängig von der Bewerbsklasse müssen die Kandidaten einen theoretischen, als auch praktischen Teil absolvieren. Geprüft werden unteranderem die Bereiche Knotenkunde und Personenrettung. Neben der Klassifizierung in Bronze, Silber und Gold, können die Bewerbe im Zillen-Einer und Zillen-Zweier bestritten werden.

In der Klasse Silber traten im Zillen-Zweier LM Daniel Sittly und FM Robert Vetesi an. In der Klasse Gold folgten OLM Oliver Stockinger und FM Florian Hartl (Feuerwehr Strasshof). Erwähnt werden muss, dass OLM Oliver Stockinger die Klasse Gold anschließend im Zillen-Einer abermals absolvierte.

Die Mannschaft der Feuerwehr Deutsch-Wagram gratuliert sämtlichen Kameraden zu den bestandenen Bewerbsklassen!